Der Giro Mele Tri Triathlonschuh – Mit Stil ins Ziel

In der letzten Ausgabe habe ich bereits meinen Laufschuh für Wettkämpfe vorgestellt. In diesem Monat komplettiere ich mein Race Setup mit dem Giro Mele Tri, meinem Triathlonschuh, der mich seit kurzem begleitet.

Den Mele Tri habe ich in den letzten Wochen ausgiebig im Trainng, als auch in Rennen bis hinmele_facts zur Mitteldistanz benutzt und möchte meine Erfahrungen wiedergeben:

Zuerst: Der Giro ist mein dritter Triathlonschuh, den ich bisher benutzt habe und der erste, mit dem ich auch gerne trainiere. Zuvor haben mir immer wieder vereinzelnde Aspekte wie die Lüftung, der Verschluss oder die Passform nicht gefallen, so dass ich die Schuhe nur im Rennen benutzt habe. Der Mele Tri sitzt an meinem Fuß besser, komfortabler und die ständige Benutzung im Training führt natürlich auch zu einem gewohnteren Tragegefühl im Rennen. Neben der auffälligen (und wie ich finde grandiosen) schwarz-gelben Variante, ist der Schuh auch in weiß/silber erhältlich. Die Variante ist natürlich etwas schmutzanfälliger.

Der Schuh bietet alle Features, die ein Triathlonschuh benötigt: die Schlaufe an der Ferse ermöglicht die Fixierung am Rahmen und damit schnelle Wechselzeiten. Der Klettverschluss wird von außen nach innen geschlossen und zeigt damit weg von der Kette, sodass dort keine Gefahr des Sturzes besteht. Besonders positiv: Der Einstieg des Schuhs, also der Bereich um den Knöchel herum, ist sehr weich und komfortabel gehalten und bietet ein angenehmes Tragegefühl ohne Socken. Die Sohle ist sehr steif und ermöglicht eine optimale Kraftübertragung auf das Pedal. Dazu ist die Zehenbox relativ breit gehalten, was mir entgegenkommt.

Einziger Schönheitsfehler: bei mir touchiert der rechte Klettverschluss ohne Kürzen die Kurbel. Das kostet jedoch keine Kraft, der Schuh geht nicht auf und eine Schere verschafft Abhilfe.

Mit einem UVP von 200€ ist der Schuh mit Sicherheit kein Schnäppchen, aber definitiv sein Geld wert. Außerdem: Bei Schuhen sollte man nicht unbedingt sparen sondern auf Qualität achten. Sparen kann man eher bei anderem Equipment. Gerne berate ich Dich persönlich bei Trionik Multisport

Mit freundlicher Unterstützung von:

giro cycling

Trionik Multisport

Ein Auszug der Produkte, die im täglichen Training und auf Wettkäpfen im Einsatz sind:

Bekleidung
* Mein Stirnband für Rennen: http://amzn.to/2ohKZyB
* Meine Socken für Wettkämpfe: http://amzn.to/2ohTE4a
Nahrungsergänzug
* Eiweiß für die richtige Regeneration: http://amzn.to/2ohOAwM
* Proteine ideal für unterwegs: http://amzn.to/2q3BqzP
* Liquid Gel für Wettkämpfe: http://amzn.to/2q3Kc0L
Ernährung
* Die nötige Portion dunkle Schokolade darf natürlich nicht fehlen: http://amzn.to/2p5Dh7W
* Quinoa ist für mich die bessere Pasta und Reis Variante: http://amzn.to/2prJrSS
* Und im Vorteils-Pack: http://amzn.to/2oCZurT
* Außerdem bin ich ein großer Fan von Chia Samen: http://amzn.to/2oCVt6Y
* Am liebsten auch direkt in großen Mengen 😉 : http://amzn.to/2p8mAbN
Trainings-Tools
* Mein Rollentrainer: http://amzn.to/2ohM7Cl


Die mit * markierten Links sind aus dem Affiliate Programm von Amazon. Bei einer Bestellung über diesen Link werde ich prozentual am Umsatz beteiligt.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.